veröffentlicht am 19. August 2016 in Ratgeber Blog von

Desktop PC zusammenstellen – selbst oder fertig konfiguriert?

In diesem Blogbeitrag widmen wir uns der oft gestellen Frage, ob es vorteilhafter ist eine fertige Komplettlösung in Anspruch zu nehmen und inwiefern es Sinn macht, sich selbst den Desktop PC zusammenstellen zu wollen.

Natürlich haben beide Varianten Ihre Vor- und Nachteile. Und genau diese schauen wir uns im folgenden mal genauer an.

Was spricht für eine Komplettlösung?

Natürlich gibt es sie auch noch: die einwandfrei funktionsfähigen Rechner. Leider und unverständlicherweise haben diese in der Vergangenheit ein wenig an Popularität verloren. Das ist an der ein oder anderen Stelle zwar nachvollziehbar – aber eher die Ausnahme. Man muss aber auch hier wieder zwischen fertigen Desktop Rechnern im Sinne von ,,nur“ der fertige PC und der Komplettlösung hinsichtlich eines Komplettpacketes inklusive Soft- und Hardware unterscheiden. Denn oftmals wird teilweise direkt ein Monitor oder Maus & Tastatur mitgeliefert. Für Laien und komplett Ahnungslose, empfehlen wir deshalb fertige Desktop PC Lösungen. Quasi das rundum sorglos Packet mit Monitor, Maus, Tastatur und Rechner.

Anders hingegen sieht es aus, wenn man bereits ein bisschen mehr Ahnung bezüglich der Hardware hat. In diesem Fall raten wir  zu einem alleinstehenden Desktop PC als bereits fertiges Packet. So kann man sich in aller Ruhe auf die Suche nach einem für sich passenden und fertigen Rechner machen, ohne gleich die restliche Hardware dazukaufen zu müssen.Wollen Sie Ihren eigenen Desktop PC zusammenstellen, sind die meisten fertigen Geräte von Haus aus bereits sehr gut aufeinander abgestimmt, sodass man keine böse Überraschungen erwarten muss, wenn man seinen neuen Computer ersteinmal in Betrieb genommen hat.

Des Weiteren bieten sogut wie alle fertigen Desktop PC Komplettlösungen wie der Ankermann Silent Office diverse Möglichkeiten zur Aufrüstung, sodass man nach belieben Arbeitsspeicher, einen schnelleren Prozessor oder für Spiele eine stärkere Grafikkarte hinzukaufen kann sobald dies erforderlich ist. Auch ist eine solche Komplettlösung eine sehr gute Möglichkeit einen angenehmen Einstieg in die Computerwelt generell zu bekommen. Man macht sich dabei langsam mit der verbauten Hardware vertraut, ohne gleich seinen Fokus aus diverse einzelnen Komponennten legen zu müssen.


Vorteile

extrem angenehmer und schneller Einstieg in die Computerwelt

sofort startklar

sehr gut aufeinander abgestimmte Hardwarekomponenten

oftmals sehr guter Support vom Hersteller

zukünftiges Nachrüsten ist überhaupt kein Problem

teilweise sind Monitor, Maus und Tastatur mit dabei


Nachteile

 oftmals etwas teurer als der Eigenbau

nicht so individuell konfigurierbar wie der Eigenbau


Was spricht dafür sich den Desktop PC zusammenstellen zu lassen?

Zum einen macht es sehr viel Spass sich seine Komponenten selbst zusammenzustellen und zum anderen ist man so natürlich sehr viel flexibler, was die Auswahl der Teile angeht. Und da sind wir auch direkt schon beim ersten Vorteil der Desktop PC Eigenkonfiguration. Der Eigenbau bietet die Möglichkeit, selbst zu Desktop pc zusammenstellenentscheiden, wie viel Leistung und zu welchen Preisen man gerne Teile verbauen möchte. So kann ich selbst entscheiden, wie viel Geld man ausgeben und wie hochwertig die Komponenten sein sollen. Des Weiteren bin ich mit etwas Vorwissen in der Lage, alle Teile aufeinander abzustimmen. Doch hier sollte man auch wirklich wissen was man tut. Denn die gesamte Hardware, wie beispielsweise der Prozessor, die Grafikkarte und das Mainboard müssen aufeinander abgestimmt sein, möchten Sie sich einen Desktop PC zusammenstellen.

Der beste Prozessor für mehrere hundert Euro bringt am Ende nichts, wenn der Arbeitsspeicher im Schneckentempo arbeitet. Man kann sich entscheiden, ob man eher Komponenten  der mittleren oder Komponenten der höheren Preiskategorie anstrebt und kann sich somit für seinen ganz individuellen Desktop PC entscheiden. Es ist ein beruhigendes Gefühl, wenn man weiss, was in seinem eigenen Rechner verbaut ist. Hat man es einmal selbst gemacht ist es in Zukunft kinderleicht.

Ein Weiterer nicht von der Hand zu weisender Vorteil wollen Sie sich einen eigenen Desktop PC zusammenstellen ist natürlich der Preis. Oftmals ist es sehr viel preiswerter sich für die einzelnen Komponenten entscheidet und sie anschließend selbst zu verbauen. Teilweise lässt sich so 20% und mehr des eigentlichen Kaufpreises sparen, den man bei einem Komplettsystem bezahlt. Auch kann man sich schließlich beim Eigenbau dafür entscheiden, ob man eventuelle Übertaktungshardware nutzt.


Vorteile

sehr hohe Flexibilität

hochgradig individuell gestaltbare Systeme

teilweise viel günstiger als fertige Komplettlösungen

hoher Lerneffekt beim Eigenbau

bei guter Arbeit hat man ein Vorzeigeobjekt

der Aufrüstung sind keine Grenzen gesetzt

man muss sich nicht unbedingt auskennen


Nachteile

kein technischer Support

 


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare